Wie kann ich die Verbindungsprobleme vermeiden?

Einige Tipps, um die Verbindungsqualität Ihres Conference-Systems zu verbessern:


  • Nutzen Sie ein mobiles Endgerät, sollten Sie es ans Stromnetz anschließen. Lassen Sie es nicht im Akkubetrieb laufen.
  • Mobile Endgeräte sollten auch dann, wenn sie am Stromnetz angeschlossen, sind nicht im Akkubetrieb sein.
  • Andere Programme, die auf Kamera oder Audio zugreifen könnten (z. B. Skype, Aufnahmetool) sollten komplett geschlossen sein.
  • Schließen Sie bei Programmen mit Zugriff auf Kamera und Audio auch die Log-in-Seite.
  • Schließen Sie im Browser die Fenster, die Sie nicht benötigen.
  • Schließen alle nicht benötigten Anwendungen im Hintergrund.
  • Da diese Programme sich gegenseitig behindern können, starten Sie das Gerät am besten neu.
  • Prüfen Sie bitte bei Kameraproblemen, ob die Webcam-Auflösung zu hoch ist. Wählen Sie eine geringere, um weniger Daten zu übertragen.
  • Prüfen Sie die Internetverbindung und bitten Sie auch Ihre Teilnehmer das zu tun.
  • Nutzen Sie nicht WLAN, sondern eine LAN-Verbindung.
  • Die Audio/Headset-Verbindung kann durch andere Geräte in der Nähe gestört werden.
  • Z. B. kann ein danebenliegendes Smartphone mit eingeschaltetem WLAN problematisch sein.
  • Grundsätzlich kann man Teilnehmern auch immer raten, einen anderen Browser zu nutzen, um nicht bewusst vorgenommene hinderliche Einstellungen zu umgehen.
  • Checken Sie den Browser auf Einstellungen, die den Zugriff auf Audio und Kamera ganz oder teilweise verbieten.
  • Prüfen Sie, ob ein Browser mit der PC-eigenen Firewall Probleme hat, ein anderer aber nicht.
  • Prüfen Sie, ob Ihr Browser in der aktuellsten Version läuft oder ob ein Update ansteht.
  • Prüfen Sie, ob Ihr Rechner an der Leistungsgrenze ist. Bei einem Windows PC klicken Sie unten in der Taskleiste mit der rechten Maustaste und wählen den Taskmanager aus. Auf der Registerkarte Leistung sehen Sie die Auslastung der CPU, des Arbeitsspeichers und des Datenträgers.
  • Bei einem Macintosh Rechner gehen Sie über die Aktivitätsanzeige und sehen ebenfalls die Auslastung CPU, Arbeitsspeicher, Datenträger. Beim Mac finden Sie die App Aktivitätenanzeige unter Programme - Dienstprogramme.

  • Tags:

    1 Stern 2 Stern 3 Stern 4 Stern 5 Stern
    Zurück